Sommer = Sonnencreme. So war das schon in meiner Kindheit. Ich erinnere mich an einen Urlaub in einem Hotel. Ich war viel im Pool und hatte am Abend einen Sonnenbrand. Mein Hemd wollte (und konnte) ich dann 3 Tage lang nicht mehr ausziehen. Sonnenbrand!

featured_strand

Der Grund war aber nicht fehlende Sonnencreme, sondern eher die falsche Anwendung. Der Pool im Hotel hatte natürlich keinen Schatten und ich war sicher nicht leicht zu bändigen.

Constantin von Paleosophie hat dem Thema „Sommer, Sonne, Sonnenschutz“ einen langen Blog-Beitrag gewidmet. Am besten Ihr lest selber rein. Hier die wichtigsten Tipps:

1)     Wir schützen uns mit Sonnencreme aus Angst vor Hautkrebs. Dadurch wird aber weniger (kein?) Vitamin D mehr produziert. 2711 Hautkrebstote oder 112.000 (!!) Tote durch Vitamin-D Mangel. Vitamin-D scheint da doch wichtiger zu sein.

2)     Zu wenig Sonnencreme. Wenn geschmiert wird, dann meist nur halb so viel für den LSF angegeben. Dadurch hat man nur ein Fünftel des Lichtschutzfaktors, also z.b LSF 4 statt 20

3)     Gewöhnung an die Sonne fehlt. Direkt vom Büro an den Strand. Dadurch hat die Haut nicht mehr die Zeit sich zu gewöhnen. Besser schon im Frühling mit 15 Minuten beginnen sich der Sonne gezielt auszusetzen.

Während einige der natürlichen Schutzmaßnahmen der Haut einen gewissen Sofort-Schutz bieten (Schweiß, Urocaninsäure, Antioxidantien, DNA-Reparatur, Sonnenrötung) brauchen wirkungsvollere Schutzmaßnahmen (Lichtschwiele, Braunfärbung) ca. 3-4 Wochen Zeit, um sich voll auszubilden.

4)     Der beste Schutz ist das ausweichen. Sonnenbaden ja, aber rechtzeitig raus aus der Sonne.

5)     Farbenfrohes Gemüse essen, das liefert Vitamine und Antioxidantien für den natürlichen Sonnenschutz

6)     Nur wenn sich ein längerer Aufenthalt in der Sonne (klein Leo im Pool?) nicht vermeiden lässt und Kleidung nicht ausreicht: Sonnencreme richtig auftragen.

 

Ich lege euch den ganzen Artikel mit seinen guten Quellenangaben wärmstens ans Herz. Interessant war für mich auch zu lernen, dass die Sonne u.a. auch Blutdrucksenkend wirkt, und hier gerade intensiv geforscht wird:

 

 

The following two tabs change content below.

Leo Tulipan

Leo ist erst durch das Buch Good Calories, Bad Calories so richtig bewußt geworden, wie falsch die aktuellen Ernährungsempfehlungen sind. Dass er eine "gut formulierte" Low Carb Ernährung nun schon seit 2 Jahren erfolgreich umsetzen kann, verdankt er seiner Frau Julia sowie Dr. Phinney und Dr. Volek
Message Us

Pin It on Pinterest

Shares

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.