Am 13.09. war es wieder so weit. Ich bin zu meinem 2. Tough Mudder nach Wassertrüdingen (Bayern) angetreten. Die Organisation war, wie schon beim letzten Mal, erstklassig. Das Start und Ziel-Gelände ist überschaubar. Ausreichend Toiletten sind vorhanden, Staus gibt es keine. Ich erwähne das nur, weil das leider bei vielen Veranstaltungen nicht funktioniert. Wie zum Beispiel beim Xcrossrun in Wien Seestadt. Nicht nur, dass sich dieses Rennen, nicht wirklich als Hindernisrennen bezeichnen dürfte, war dort die Organisation eher dürftig.

Na gut, man merkt natürlich, dass Tough Mudder ein vielfach getestetes Konzept ist, das wie jedes Franchise, standardisierte Abläufe hat.

 

Tough Mudder ist kein Rennen sondern eine Herausforderung?

 

ToughMudder

Ja, genau das macht dieses Event so cool. Es geht nicht darum die beste Streckenzeit zu machen, sondern die Hindernisse gemeinsam zu überwinden. Viele Hindernisse sind sogar NUR mit der Hilfe deiner Mudder-Kollegen meisterbar. Es gibt keine Zeitmessung – das WIR Gefühl steht an oberster Stelle. Jeder, der diesen Parcour bewältigt ist ein Sieger.

Was hat mir nicht so gut gefallen?

  1. Zuschauer müssen auch einen Eintritt bezahlen. Das finde ich sehr übertrieben, denn gerade Zuschauer entlang der Strecke motivieren irrsinnig.
  2. Das Finisher-Shirt war dieses Jahr nur ein normales T-Shirt. Letztes Jahr gab es ein Under Armor Funktionsshirt. Tja, es muss ja kein UA-Shirt sein, aber ein stink normales schwarzes Funktions-Shirt wäre schon drin gewesen…. Oder, Mudder Organisatoren?

 

Es gab einen Stand von der Firma OLYMPUS. Dort konnte man sich kostenlos eine OLYMPUS Tough ausborgen. Eine Kompaktkamera, die extrem viel aushält und Schlamm- und Wasserdicht ist. Hinterher bekommt man die Speicherkarte einfach geschenkt. Das Angebot haben wir natürlich genutzt und einige nette Fotos von der Strecke gemacht.

Also viel Spaß beim Durchschauen und vielleicht bekommst Du ja Lust nächstes Jahre selber dabei zu sein!!

 

The following two tabs change content below.
Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Personal Fitness and Health Trainer (Dipl.) und schreibt für verschiedene Online-Magazine und für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen gesunde und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Paleo-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft. Heute verhilft sie auch als Food-Coach und Personal Trainerin anderen zur Topform. Von Julia kannst Du Dich hier individuell beraten lassen.
Message Us

Pin It on Pinterest

Shares

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.