Duane Graveline starb am 5. September im Spital nach einer sehr kurzen Erkrankung.

Dr. Graveline war ein Mediziner, der bei der NASA zum Astronauten ausgebildet wurde. Er ist aber leider nie in den Weltraum geflogen. Oberflächlich betrachtet war er ein sehr „klassisch ausgebildeter“ Arzt, bei dem erhöhtes Gesamtcholesterin festgestellt wurde. Also verschrieb ihm sein Arzt sogenannte Statine, cholesterinsenkende Medikamente, wofür er Anfangs sehr dankbar war. Er war im festen Glauben das erhöhtes Gesamtcholesterin Herzkreislauferkrankungen verursacht.

Dann erlitt er plötzlich Transiente Globale Amnesie (TGA). Das ist ein erschreckendes Ereignis, bei dem man vergisst, wer man ist oder wo man ist, wenn auch nur für eine kurze Zeit. Anfangs dachte er, dass er einen Schlaganfall erlitten hat, dem war aber nicht so. Er hörte auf Statine zu nehmen, und fing dann wieder damit an und hatte danach einen weiteren Anfall von TGA. Sein Arzt versicherte ihm, dass Statine nicht schuld daran sein können.

Er begann jedoch selber nachzuforschen, ob es eine Verbindung gibt. Er fand viele Patienten mit genau den gleichen Symptomen, während sie Statine nahmen. Eine Nebenwirkung, die bis heute nicht aufgelistet oder vom Gesundheitssystem akzeptiert ist. Die Standardantwort ist: Statine machen so etwas nicht.

Durch die Forschung wurde sein Vertrauen in Statine und sein Glauben an die Cholesterin-Hypothese schwer erschüttert. Er erforschte alle potentiellen Nebenwirkungen dieser Medikamentengruppe. Mehrfach wurde ihm gesagt, dass Statine „sicher“ und „ohne Nebeneffekte“ sind. Er glaubte dem aber nicht mehr und versuchte die Wahrheit zu finden.

Eine Richtung auf die er seinen Fokus setzte war, vermutlich aufgrund seines Luftfahrt/Militär Hintergrund, die Sorge, dass ein Pilot, der Statine nimmt, in der Luft einen plötzlichen Anfall von TGA hat. Der Pilot könnte daraufhin für einige Minuten vergessen, wie man ein Flugzeug fliegt (eine Sache, die mir bis heute Angst macht!)

Kurz danach (die genaue zeitliche Abfolge kenne ich nicht) trat bei ihm Amyotrophe Lateralsklerose (ALS – Motor Neurone Disease, auch Lou-Gehrig-Syndrom) auf. Dies führt normal innerhalb weniger Jahre zum Tod. Aber sein Syndrom entwickelte sich nicht so rasch. Er (und Dr. Kendrick) glaubt das sein ALS durch Statine „ausgelöst“ wurde und demnach kein „echtes“ ALS ist. Dies ist schwer nachzuweisen, aber es gibt einige bestätigte Fälle und die WHO hat eine Warnung zur potentiellen Assoziation von Statinen und ALS herausgegeben.

Transcript dieses Interviews mit Dr. Mercola hier.

Mit der Zeit wurde Dr. Graveline einer der ausgesprochenen Kritiker von Statinen. Er schrieb Bücher zum Thema, wie Lipitor, thief of memory und The statin damage crisis

„Statine schädigen die Mitochondria, weil sie Co-Q10 blockieren. Langsam; unaufhaltsam; dauerhaft! Alles Co-Q10 der Welt kann dann nicht mehr helfen“
– Dr. Duane Graveline (1931 – 2016)

aus diesem Interview (ca. bei Minute 23:00)

Er hat seine Webseite SpaceDoc.com auf der er tonnenweise Informationen zusammengesammelt hat. Außerdem hat er Forschung zu co-enzym Q10, Transfettsäuren und weiteren Themen um Herz-Kreislauf-Erkrankungen gemacht (Anm: Auf Google Scholar finden sich 72 Studien). Zusätzlich sammelte er Daten von der Medwatch Datenbank der US Gesundheitsbehörde und hat eine erschreckende Liste an allen Statin-Nebeneffekten gesammelt (also nur gemeldete Effekte, die Spitze des Eisbergs). Z.B. hat er Aufzeichnungen zu knapp 800 Todesfällen in Folge von Muskelauflösung (Rhabdomyolyse) nach Statineinnahme.

Dr. Graveline war kein Fanatiker. Er glaubte, dass Statine bei HKL-Erkrankungen einen Nutzen haben können. Er glaubte, dass dieser Nutzen an den Anti-Inflammatorischen Eigenschaften – und nicht an der Cholesterin-Senkung liegen. Deshalb ging er davon aus, dass ein niedrig dosiertes Statin für die positiven anti-inflammatorischen genügt und dadurch keine schlimmen Nebenwirkungen auftreten würden. In diesem Punkt unterschied sich die Meinung von Dr. Graveline und Dr. Kendrick.

Dr. Duane Graveline war ein ehrlicher Mensch, der sein Bestes gab um Leuten zu helfen, selbst im seinem Fortgeschrittenen Alter. Wir werden ihn vermissen.

Dieser Artikel erschien zuerst im Blog von Dr. Malcolm Kendrick auf Englisch: drmalcolmkendrick.org. Übersetzt von Leonard Tulipan
Portrait (c) US Dept of Energy – Brookhaven National Laboratory

The following two tabs change content below.

Leo Tulipan

Leo ist erst durch das Buch Good Calories, Bad Calories so richtig bewußt geworden, wie falsch die aktuellen Ernährungsempfehlungen sind. Dass er eine "gut formulierte" Low Carb Ernährung nun schon seit 2 Jahren erfolgreich umsetzen kann, verdankt er seiner Frau Julia sowie Dr. Phinney und Dr. Volek
Message Us

Pin It on Pinterest

Shares

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.