Diese Pralinen haben einen weichen Kern und eine knackige Schokoladenschicht  außen herum. Die Idee für diese Pralinen ist so zu sagen aus der Not heraus entstanden. Die Basis bildet der Teig für das Lebkuchentiramisu, Macht man nämlich das Lebkuchentiramisu, dann kann, je nach wie groß die Form ist, in der man das Tiramisu schichtet, bleibt ein Teil des fertig gebackenen Lebkuchens übrig. Mein Gedanke war, was könnte man jetzt aus dem Rest machen? So wurde die Idee für diese leckeren Pralinen geboren.

Zutaten für den 1. Schritt:

  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 50 g Erythrit
  •  flüssiges Stevia
  • 50 g Mandelmehl (teilentölt)
  • 100 g Walnüsse, gerieben und geröstet
  • Zitronenabrieb einer halbenZitrone
  • 1 TL Backpulver
  • 2  EL Rum
  • eventuell Kokosmilch
  • 1 EL Lebkuchengewürz

Zutaten für den 2. Schritt:

Zubereitung der Pralinen-Basis:

Backrohr auf 160°C (Umluft) vorheizen.

  1. Butter in einer großen Pfanne oder der Mikrowelle verflüssigen. **Vorsicht verbrennt leicht!**
  2.  Dann zur Seite stellen und etwas überkühlen lassen.
  3.  Nun die Eier mit Erythrit und der Zitronenschale mit einem elektrischen Mixer hellgelb und schaumig schlagen. Dann vorsichtig die flüssige Butter dazugeben. Währenddessen immer weiter schlagen.
  4. Mandelmehl mit Backpulver vermischen.
  5. Jetzt das Mandelmehl, Lebkuchengewürz, den Rum und die Walnüsse zur Eimasse geben. Ist die Masse zu trocken, kann man noch einen Schuss Kokosmilch oder Rum dazugeben.
  6. Blechkuchenform mit Butter einfetten. Dann Mandelmehl oder gerieben Mandeln bzw. Haselnüsse in die Form geben und so hin und her schwenken, dass der Boden und die Ränder mit den geriebenen Nüssen bedeckt sind. Teig in die Form füllen.
  7. 15 – 20 Minuten bei 160 Grad Umluft backen.
  8. Vor dem Weiterverarbeiten vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung der Pralinen:

  1. Kuchenteig in einer Schüssel zwischen den Fingern zerbröseln. Die Krümelgröße sollte an grobes Paniermehl erinnern.
  2. Dann das Kokosöl darüber träufeln und am besten mit den Händen gut vermischen.
  3. Nun kann man kleine Bällchen formen. Etwa in der Größe einer Lindtkugel.
  4. Dann die Schokolade in Stücke brechen und in einer Keramikschüssel in der Mikrowelle schmelzen lassen. Alternativ kann man die Schokolade auch über dem heißen Wasserdampf schmelzen. Bei beiden Methoden ist darauf zu achten, dass die Schokolade nicht zu heiß wird.
  5. Teigkugeln in die flüssige Schokolade tunken und auf einem Backblech trocknen lassen.

lebkuchenpralinen

The following two tabs change content below.
Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Personal Fitness and Health Trainer (Dipl.) und schreibt für verschiedene Online-Magazine und für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen gesunde und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Paleo-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft. Heute verhilft sie auch als Food-Coach und Personal Trainerin anderen zur Topform. Von Julia kannst Du Dich hier individuell beraten lassen.
Message Us

Pin It on Pinterest

Shares

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.

Low Carb Weihnachtsrezepte: 7 leckere Rezepte (Vorschau)

Low Carb Weihnachtsrezepte: 7 leckere Rezepte (Vorschau)

Mein neues Backbuch „Low Carb Weihnachtsrezepte“ ist jetzt auf Amazon erhältlich!

 

Melde dich zum kostenlosen wöchentlichen Newsletter an und du bekommst das Vorschau PDF mit 7 leckeren Rezepten kostenlos.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die kostenlose Anmeldung zu bestätigen.

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.