Heute möchte ich ein Video des ZDF Fernsehens kommentieren.

In diesem Beitrag der Sendung Mona Lisa haben drei Frauen verschiedene Diäten ausprobiert. Besonders interessant ist, dass neben einer Low Carb Diät eine Low Fat Diät verglichen wurden. Für mich ist das Praxisergebnis klar: die Low Carb Diät ist der klare Sieger.

ML_mona_lisa-Der_Diätencheck__Wie_die_Pfunde_purzeln-130112_diaetcheck_screenshot1

 

Dieser Bericht zeigt auch, wie schwierig es ist anhand von Anekdoten eine ordentliche „Studie“ durchzuführen. Das erste Problem ist, dass alle Damen eine unterschiedliche Körpergröße und ein unterschiedliches Startgewicht haben. Aus diesem Grund müssen wir uns zuerst den so genannten BMI der drei Teilnehmer ausrechnen. Wenn also die Dame mit dem meisten Übergewicht am meisten abnimmt ist dies in absoluten Kilogramm sicher ein großer Erfolg, jedoch in Prozent gerechnet nicht mehr ganz so beeindruckend.

Die drei getesteten Diäten waren:

  1. eine Low Fat, Kalorienreduzierte Diät, auch bekannt unter dem Namen Brigitte Diät (eine klassische Hungerkur)
  2. Eine Low Carb Diät mit unbeschränkter Nahrungsaufnahme (ad libitum)
  3. eine Hypnose Sitzung.


Zwei Diäten richten sich also nach einem Buch, und eine Diät wird von einem Psychologen in einer Hypnosesitzung begleitet. Die Hypnose hatte dabei den Zweck die Lust auf Süßes und ungesundes Essen am Abend zu schwächen. Auch wenn die Damen in diesem Bericht nicht so zufrieden mit dem Ergebnis waren, finde ich es doch sehr toll wieviel sie abgenommen haben. Alle drei Damen sind von einem BMI über 30 (Adipositas) auf einen unter 30 (Übergewicht) gekommen. Und das in nur sechs Wochen!

Eine wichtige Anmerkung zum Gewicht: Was wir wirklich verlieren wollen ist Fett am Körper. Mehr Muskeln und eine höhere Knochendichte, was beides zu mehr Gewicht auf der Waage führt, sind uns nur recht. Unser Wasseranteil im Körper variiert, vor allem bei Frauen, sehr stark. Wenn wir also einfach Gewicht messen, so sagt das sehr wenig über unsere tatsächliche Gesundheit aus. Interessant wäre noch gewesen wie sich der Bauchumfang (als Indikator für das Bauchfett und damit den Körperfettanteil) entwickelt hat. Viele berichten von Hosen, die nicht mehr passen und Gürteln die enger gezogen werden, wenn Sie auf eine Low Carb Diät setzen.

Hier die Daten im Detail:

Diät Startgewicht Größe BMI BMI nach 6 Wochen Verlust Verlust in Prozent
Low Carb
Nadja
86,90 170 30,07 29 1,07 3,6%
Hypnose
Michaela
97,60 178 30,80 29,89 0,92 3
Low Fat
Beate
94,60 175 3089 29,03 1,86 6

 

Wenn wir uns nun die End-Ergebnisse anschauen, warum komm ich dann zu dem Schluss dass die Kohlenhydrate reduzierte Diät am besten ist?

Schauen wir dazu die Aussagen von Michaela an, die die Hypnosesitzung gemacht hat. Früher habe sie Abends viel mehr Schokolade und Chips gegessen. Jetzt greift sie eher zu Obst und Gemüse. Wenn wir uns eine normale Schokolade oder auch Chips anschauen dann wird auffallen das, in Gramm gerechnet, mehr als die Hälfte davon aus Kohlenhydraten besteht.

Leider wissen wir nicht, was die Damen genau gegessen haben und wie sie sich vorher ernährt haben. Wenn wir nun davon ausgehen, dass Michaela sich nach der typischen westlichen Diät ernährt hat, und 2500 Kalorien am Tag zu sich nimmt, bedeutet das, dass sie 313 g Kohlenhydrate pro Tag zu sich nimmt. Wenn Sie nun dank der Hypnose jeweils eine Portion Chips und eine Portion Schokolade am Abend weglässt kommt sie am Ende auf 2200 Kalorien. Was auffällt ist, dass sie ihren Kohlenhydrate Anteil in Gramm um 36 g gesenkt hat, den Fettanteil jedoch nur um 15 g. Viele Wissenschaftler sind der Meinung dass es auf die Gramm Kohlenhydrate ankommt, die man zu sich nimmt, und nicht unbedingt um den Prozentanteil in Kalorien. Mit etwas Fantasie können wir die Hypnose auch als Kohlenhydratreduzierte Diät bezeichnen.

Wie wir im Ergebnis sehen hat die Dame die die Brigitte Diät umgesetzt hat sowohl in Kilogramm als auch in BMI am meisten verloren. Wichtig bei einer Diät ist es allerdings auch, wie sich die Probanden an die Vorgaben gehalten haben. Hier sollt uns folgende Aussage von Nadja (Low Carb Diät) im Video zu denken geben: „Ich glaube ich bin das zu lax angegangen. Gewisse Dinge habe ich ausgeschlossen. Kartoffeln, Brot, Reis, Nudeln.“  Dies lässt den Schluss nahe, dass bei der Low Carb Diät nicht alle Punkte korrekt umgesetzt wurden. Dennoch gab es einen Gewichtsverlust von 3,6 kg.

Was ist also wichtig bei der Diät bzw. Ernährungsweise die ich für mein Leben umsetzen will?

Ich sollte bei der Diät  so viel essen, dass ich satt bin und nicht Kalorien zählen müssen. Um eine Diät auf Dauer umzusetzen darf ich also nicht hungern müssen. Die Brigitte Diät geht aber von nur 1200 Kalorien aus. Dies ist eine Hungerkur, denn das ist nur die Hälfte des Tagesumsatzes den man tatsächlich brauchen würde. Auf Dauer ist ein ewiges Hungern nicht sinnvoll, was zahlreiche Studien belegen (Siehe Minnesota Hunger Experiment). Am „Ende“ der Brigitte Diät muss ich demnach notgedrungen wieder Gewicht (und vor allem Fett) zulegen, da ich ja nicht den Rest meines Lebens nur die Hälfte der für mich notwendigen Energie zu mir nehmen kann (ganz abgesehen davon, dass der Körper eben den Metabolismus herunterfährt)

Die Kohlenhydrate reduzierte Diät dagegen ist ad libitum, was bedeutet das so viel gegessen werden darf ist man satt ist. Nur auf Kohlenhydrate muss man eben verzichten. Die wissenschaftliche Grundlage dazu wird an anderer Stelle erklärt.

Wenn also eine Diät bei der ich so viel essen darf wie ich will, ich keinen Hunger habe und bei der die Regeln in den sechs Wochen sogar gebrochen wurden mit einer extrem eingeschränkten Low Fat Diät mithalten kann, dann ist der Langzeit Erfolg der Low Carb Diät für mich damit bewiesen. [1]


 

[1] Systematic review and meta-analysis of clinical trials of the effects of low carbohydrate diets on cardiovascular risk factors

F. L. Santos, S. S. Esteves, da Costa Pereira, S. Yancy Jr,  P. L. Nunes

Obesity Reviews – Volume 13, Issue 11, pages 1048–1066, November 2012

 

The following two tabs change content below.
Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Personal Fitness and Health Trainer (Dipl.) und schreibt für verschiedene Online-Magazine und für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen gesunde und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Paleo-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft. Heute verhilft sie auch als Food-Coach und Personal Trainerin anderen zur Topform. Von Julia kannst Du Dich hier individuell beraten lassen.
Message Us

Pin It on Pinterest

Shares

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.