S-Adenosylmethionin (SAMe) ist eine schwefelhaltige Verbindung und die aktive Form von Methionin im menschlichen Organismus. SAMe ist ein sogenannter Methylgruppen-Donor und als solcher an über 40 Reaktionen im  Körper beteiligt, unter anderem: Entgiftung, Bildung von Hormonen und Neurotransmittern, Aufbau von Zellmembranbestandteile wie Myelinprotein und das Membran-Phospholipid Phosphatidylcholin und Knorpelaufbau.

SAMe wird normalerweise vom Körper selber aus ATP und der Aminosäure Methionin synthetisiert.

 

Was ist Methylierung?

Als Methylierung wird in der organischen Chemie der Transfer von Methylgruppen(CH3) innerhalb einer chemischen Reaktion von einem Molekül auf ein anderes bezeichnet (Donator-Akzeptor-Prinzip). Durch diesen Vorgang werden zum Beispiel bestimmte Abschnitte der DNA aktiviert oder inaktiviert.

Methylierungen dienen nicht nur der Synthese, sie sind auch an Regulationsprozessen beteiligt. Insbesondere bei Genexpression, Proteinsynthese, Zelldifferenzierung, Chemotaxis und Signaltransduktion spielen Methyltransferasen eine Rolle.

 

Funktion von SAMe im Körper

Wie schon eingangs erwähnt, ist SAMe ein Methylgruppen-Donor. SAMe erhöht die Membranfluidität, da es durch Methylierung Phosphatitylethanolamin zu Phosphatitylcholin umwandelt. SAMe ist sowohl an der Synthese, als auch Inaktivierung von Neurotransmittern beteiligt. Die Übertragung einer Methylgruppe, ist bei der Biosynthese von Serotonin, Dopamin und Acetylcholin, sowie bei der Umwandlung von Serotonin in Melatonin und Noradrenalin in Adrenalin wichtig.

 

SAMe als Nahrungsergänzungsmittel

Depression

SAMe wird sowohl als Monotherapie, begleitend zu Antidepressiva als auch Ersatztherapie bei Therapieresistenz eingesetzt[1].

Osteoarthritis

SAMe zeigt entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften und die Wirkung ist vergleichbar mit nichtsteroidalen Antirheumatika[2] [3].

Verträglichkeit

SAMe wird allgemein gut vertragen. Bei Menschen mit bipolaren Störungen, besteht nach Einnahme von SAMe die Gefahr der Ausbildung manischer Symptome, wie dies auch bei anderen Antidepressiva möglich ist[4].

Um eine Erhöhung des Homocysteinspiegels zu verhindern muss eine  ausreichende Versorgung mit Vitamin B12, Vitamin B6 und Methylfolat sichergestellt werden. Studien zeigen auch eine verbesserte Wirksamkeit, wenn SAMe mit Trimethylglycin (Betain) kombiniert wird[1].

SAMe kann die Wirksamkeit von Antiparkinson-Mitteln (L-Dopa) verringern[5].

Dosierungen

Die University of Maryland nennt folgende Dosierungen[5]:

Depression: 800 – 1600 mg/d aufgeteilt auf zwei Portionen (Morgens und Nachmittags)

Osteoarthritis: 600 – 1200 mg/d aufgeteilt auf zwei Portionen (Morgens und Nachmittags)


 

[1] Di Pierro, Francesco, Rossana Orsi, and Roberto Settembre. „role of betaine in improving the antidepressant effect of S-adenosyl-methionine in patients with mild-to-moderate depression.“ Journal of multidisciplinary healthcare 8 (2015): 39.

[2] Kim, Jinhyun, et al. „Comparative clinical trial of S-adenosylmethionine versus nabumetone for the treatment of knee osteoarthritis: an 8-week, multicenter, randomized, double-blind, double-dummy, Phase IV study in Korean patients.“ Clinical therapeutics 31.12 (2009): 2860-2872.

[3] Najm, Wadie I., et al. „S-adenosyl methionine (SAMe) versus celecoxib for the treatment of osteoarthritis symptoms: a double-blind cross-over trial.[ISRCTN36233495].“ BMC musculoskeletal disorders 5.1 (2004): 6.

[4] Janicak PG, Lipinski J, Davis JM, Altman E, Sharma RP (1989). „Parenteral S-adenosyl-methionine (SAMe) in depression: literature review and preliminary data“. Psychopharmacology bulletin 25 (2): 238–42.

[5] S-adenosylmethionine, University of Maryland Medical Center

The following two tabs change content below.
Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Personal Fitness and Health Trainer (Dipl.) und schreibt für verschiedene Online-Magazine und für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen gesunde und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Paleo-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft. Heute verhilft sie auch als Food-Coach und Personal Trainerin anderen zur Topform. Von Julia kannst Du Dich hier individuell beraten lassen.
Message Us

Pin It on Pinterest

Shares

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.