Wir befinden uns am Rande eines neuen Zeitalters, am Beginn einer Revolution. Nachdem wir nun Jahrzehntelang Fett und ins besondere gesättigtes Fett als die Wurzel allen Übels verteufelt haben, zeigt die aktuelle Forschung doch ein gänzlich anderes Bild. Eine australische Ärztin bringt zusammen mit dem Fernsehsender ABC eine Dokumentation heraus und hinterfragt kritisch die Validität der aktuellen Ernährungsrichtlinien und die Sinnhaftigkeit von cholesterinsenkenden Medikamenten und wird dafür zum Schweigen gebracht.

Die Hypothese, dass Fett und gesättigtes Fett zu Herz-Kreislauferkrankungen, Übergewicht und anderen chronisches Erkrankungen führen sollte, kam in den 1950 Jahren auf und wurde von einem Forscher namens Ancel Keys besonders propagiert. Auf Grund diverser politischer und ökonomischer Entscheidungen wurde 1977 unter Senator Georg McGouvern  der sogenannte „McGouvern Report“  verabschiedet welcher die Grundlage für die heutigen Ernährungsempfehlungen darstellt. Es würde den Rahmen dieses Blog-Post sprengen jetzt auf die Details einzugehen. Wer sich da gerne weiter vertiefen möchte, dem kann ich Gary Taubes Buch „Good Calories, Bad Calories“ und „Why We Get Fat and What to Do About It wärmstens ans Herz legen.

goodcalories_badcalories

In der Wissenschaft läuft das mit den Hypothesen normalerweise folgendermaßen ab, ich stelle eine Hypothese auf, versuche sie durch gut designte wissenschaftliche Studien (am besten Doppelblind, randomisiert und Placebo-kontrolliert) zu verifizieren oder falsifizieren und formuliere daraus eine Conclusio.

Verursacht Fett und im Speziellen gesättigtes Fett Herz-Kreislauf Erkrankungen? 50 Jahre später sieht man die Hypothese von Ancel Keys und Georg McGouvern nicht bestätigt. Findet der Kreuzzug gegen das Fett endlich ein Ende? Die Diskussion ist auf jeden Fall heiß wie nie und besonders in den letzten 12 Monaten wieder in das Licht der Öffentlichkeit gerückt worden. Beginnend mit einem mutigen Artikel von dem Kardiologen Dr. Aseem Malhotra “Saturated fat is not the major issue” welcher 2013 in The British Medical Journal publiziert wurde, Schweden ist das erste Land, welches eine Reduktion der Kohlenhydrate und eine erhöhte Fettaufnahme unterstützt (Quelle) und sogar die offiziellen Ernährungsempfehlungen für Diabetiker entsprechend anpasst, ein Mayo Clinic Report The Questionable Benefits of Exchanging Saturated Fat With Polyunsaturated Fat gefolgt von der Veröffentlichung des New York Times Bestsellers „The Big Fat Surprise“ von der Journalistin Nina Teicholz. Sogar CNN, Fox News, NBC und The Wall Street Journal berichteten darüber. Erst in Juni diesen Jahres zierte eine riesige Butterflocke das Cover des berühmten Time Magazines mit folgender Schlagzeile „Eat Butter“ und  „Ending the War on Fat“.

Schließlich kam im Oktober 2013 eine ausgezeichnete zweiteilige Dokumentation des australischen Fernsehsenders ABC unter der Leitung von Dr. Maryanne Demasi heraus. Der Titel der Dokumentation „The Heart oft he Matter“ – und war eine der besten visuellen Aufbereitungen des Themas,  warum Ancel Keys falsch lag und dass seine Hypothese, dass gesättigtes Fett die Cholesterinwerte verschlechtern und damit zur Entstehung von Herz-Kreislauferkrankungen beitragen würde auf schlechter Forschung basierten und dass die Übermäßige Verordnung von Cholesterinsenkenden Medikamenten mehr Schaden als Nutzen.

Dass das so einigen sauer aufstößt war zu erwarten und leider leben wir immer noch in einer Zeit, in der die Menschen, die Missstände aufzeigen dafür auch noch bestraft werden. Nach einer 6-monatigen „Untersuchung“ verkündete der Sender ABC, dass die Doku nicht länger öffentlich zugänglich gemacht wird und hat das Video sowohl von der Website als auch von YouTube gelöscht.

Mrs. Demasi ist vermutlich der Pharmaindustrie auf die Zehen gestiegen. Man muss dazu wissen dass die Pharmafirmen alleine mit Statinen (Cholesterinsenkenden Medikamenten) 29 Millliarden Dollar Gewinn pro Jahr machen. Das lässt man sich nicht gerne vermiesen ….

Ich habe die Doku selber zwar gesehen, habe aber leider die Videos nicht gesichert. Wer also zufällig die Videos runter geladen hat? Bitte teilen!! Es darf nicht sein, dass Pharmaunternehmen Zensur betreiben dürfen und Whistleblower zum Schweigen gebracht werden.

The following two tabs change content below.
Julia Tulipan ist Biologin (Mag.) und Personal Fitness and Health Trainer (Dipl.) und schreibt für verschiedene Online-Magazine und für ihr eigenes Blog paleolowcarb.de vor allem zu den Themen gesunde und artgerechte Ernährung und Bewegung. Julia hat selbst lange mit ihrer Gesundheit gekämpft. So wurde ihr Interesse an gesunder Ernährung geweckt. Seither hat sie sich mit Low Carb und der Paleo-Ernährung Stück für Stück mehr Lebensqualität zurück erkämpft. Heute verhilft sie auch als Food-Coach und Personal Trainerin anderen zur Topform. Von Julia kannst Du Dich hier individuell beraten lassen.
Message Us

Pin It on Pinterest

Shares

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.

E-Mail Newsletter & Paleo Einsteiger Kurs

In einer Woche das 1x1 der Steinzeit Ernährung und der Kohlenhydratreduzierung kostenlos über meine Kursplatform kennenlernen.

Du hast dich erfolgreich angemeldet! Schau in deinen Posteingang, um die Anmeldung zu bestätigen.